×

Registration

Profile Informations

Login Datas

or login

First name is required!
Last name is required!
First name is not valid!
Last name is not valid!
This is not an email address!
Email address is required!
This email is already registered!
Password is required!
Enter a valid password!
Please enter 6 or more characters!
Please enter 16 or less characters!
Passwords are not same!
Terms and Conditions are required!
Email or Password is wrong!

Terracotta aus Vietri

Die weltberühmte Töpferstadt Vietri sul Mare gilt als die erste Perle der pittoresken Amalfi-Küste. Die kleine Stadt in der italienischen Provinz Salerno zählt mit seinen romantischen Gassen und den typischen, auf dem steilen Hang gelegenen Häusern zum UNESCO-Weltkulturerbe. In erster Linie ist sie jedoch für das charaktervolle Terracotta aus Vietri berühmt.

 

Die Wurzeln der Keramikherstellung und –bemalung gehen auf den Beginn des 17. Jahrhunderts zurück. Denn in dem kleinen Küstenort kreuzten sich viele Handelswege aus Ost und West und brachten die eigenen Güter und Traditionen mit nach Italien. Aus all diesen Einflüssen bildete sich langsam eine eigene Keramikkunst heraus. Neben Alltagsgegenständen, die Wandbrunnen, Tellern und Krügen wurden auch Fliesen aus dem bunten .Terracotta aus Vietri gefertigt. Häuser und Kirchen sind bis heuten in den farbenfrohen, handgemachten Kacheln, Ziegeln und Fliesen dekoriert, wobei viele davon auch religiöse Motive tragen.

 

 Diese erlangte in den 20er Jahren des 20. Jahrhunderts überregionale Bedeutung, als sich die europäischen Kunsthandwerker, die im kleinen Dorf an der Amalfi-Küste eine eigene Kolonie eingerichtet haben, sich der Jahrhunderte alten Tradition annahmen. Inspiriert von den leuchtenden Farben, den naiven Motiven und dem mediterranen Sinnesrausch entstanden bekannte Werke aus dem hübschen Terracotta aus Vietri, die den Künstlern Lisel Oppel, Irene Kowaliska-Wegner oder Richard Dölker zu verdanken waren. Dieser deutschen Periode und insbesondere einem Chemie-Experten unter den Künstlern ist übrigens das besondere Vietri-Gelb zu verdanken, das die lokale Färbung der Keramikprodukte einzigartig macht.

 

 In den handgemalten Mustern auf den Erzeugnissen aus Terracotta aus Vietri spiegelt sich das azurblaue Meer, der leuchtend blaue Himmel, die roten Dächer, die grell orangen Zitrusfrüchte und natürlich die strahlend grüne Macchia-Küste. Die Motive, mit denen die Teller, Kannen, Tassen und Kacheln aus dem .Terracotta aus Vietri bemalt sind, sind einfach ohne schlicht zu sein. Die bunten Darstellungen strahlen pure Lust am Leben, am Genuss und an der Natur aus und begeistern auf Anhieb mit dem Gefühl der berühmten „Dolce Vita“.

Mein Einkaufswagen

Sie haben keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.